IBA e.V.

Kulturaustausch für die Menschen und mit den Menschen

 Download Programm: II Brasilianische Woche gegen Rassismus 2017


Von Samba bis zu klassischer Musik, von Einzelvorträgen bis zum Fußball soll die brasilianische Woche gegen Rassismus eine Woche des Akzentsetzens in Münster sein. Eine Woche voller bunter Programme. Sie beginnt mit der Begrüßung einiger politischer Akteure dieser Stadt und der brasilianischen Generalkonsulin aus Frankfurt und endet am 9. September mit dem großen Finale inder Jovel Club, zusammen mit allen Künstlern und Eingeladenen. Denn wir leben in einer Zeit, in dem die Rechtspopulisten mehr Boden gewinnen. Das Phänomen des Rassismus ist ein globales Phänomen. Mit der Woche gegen Rassismus möchten wir gerne unseren Akzent setzen und zeigen, dass es in Münster keinen Platz für Rassismus gibt. Aber das Eintreten gegen Rassismus ist in Münster wie auch in der übrigen Welt nur dann möglich, wenn Menschen verschiedener Nationalitäten zusammenkommen, sich kennen und schätzen lernen und ihre ‘Lebenserfahrungen’ austauschen.

Die II. Brasilianische Woche gegen Rassismus wird vom 3. bis zum 9. September 2017 in Münster stattfinden. Sie hat den Kampf gegen Vorurteile und Rassismus als Motto gewählt. Damit verbindet sie auch das Ziel den demokratischen Gedanken zu stärken und Menschen verschiedener Herkunft zusammen zu bringen, damit wir zukünftig in einer Gesellschaft mit weniger Vorurteilen, weniger Diskriminierung und mehr Toleranz leben können. Das Projekt soll ein nachhaltiges Projekt werden. Der Verein Interesse Brasil Alemanha e.V. (IBA e.V.) aus Münster möchte gerne in jedem Jahr die brasilianische Woche gegen Vorurteile und Rassismus organisieren und dieses Engagement verstetigen. Nur wenn man versteht, was Vorurteile und Rassismus bewirken und bedeuten, die Begegnung mit anderen Menschen aus vielerlei Ländern dagegen setzt, kann man konkret etwas gegen Vorurteil und Rassismus verändern.